Solarstrom-Ertragsdaten für Region Luebeck Ratzeburg Moelln -alle 5 Minuten aktualisiert

Solarertrag

Der Norden Deutschlands hat die meisten Sonnenstunden im Jahr.

Sieger in 2006 war wieder einmal die Insel Hiddensee, Ostseeinsel in Mecklenburg Vorpommern.

Statistik mit der Sonnenscheindauer der letzten 8 Jahre (1999 bis 2006) in Norddeutschland, für die Landkreise, Orte, Städte und Regionen nördlich der Elbe

Schleswig-Holstein:

  • Lübeck
  • Mölln mit 5 minütlich aktualisierten-Ertragsdaten

              
     
  • Ratzeburg
  • Lauenburg

 Mecklenburg-Vorpommern

  • Schwerin
  • Boizenburg.
  • Ludwigslust
  • Hagenow
  • Nordvorpommern
  • Ratzeburg
  • Bad Doberan
  • Parchim

Sonnenstunden

Schwerin

 

 

 

 

 

 

Durch-
schnitt

 

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1999 bis
2006

Januar

76,1

46,6

25,7

22,9

37,8

34,7

63,8

43,3

43,9

Februar

42,6

64,2

59,4

112,4

92,1

82,5

64,3

52,8

71,3

März

95,2

151,9

122,2

161,5

114,6

99,4

74,2

107,0

115,8

April

89,3

223,4

206,0

226,8

154,4

124,0

174,1

188,7

173,3

Mai

242,7

217,0

180,0

253,6

190,7

306,3

310,6

254,2

244,4

Juni

254,7

288,9

173,5

271,5

226,4

184,7

219,0

252,3

233,9

Juli

376,9

192,9

182,9

225,1

167,5

246,7

110,2

273,7

222,0

August

148,7

172,6

238,4

266,7

232,4

207,2

210,0

192,9

208,6

September

215,2

207,9

196,2

225,1

194,9

66,9

129,7

223,3

182,4

Oktober

83,9

179,7

113,4

152,1

97,6

83,7

104,1

113,2

116,0

November

54,1

82,3

77,5

57,8

46,9

45,0

58,4

64,0

60,8

Dezember

39,9

49,4

50,6

59,4

55,6

30,7

45,3

32,9

45,5

Gesamt h

1719,3

1876,8

1625,8

2034,9

1610,9

1511,8

1563,7

1798,3

1717,7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© http://kilo-watt.de

 

Fehlende Daten auf Basis vorhandener Daten interpoliert (Datenverfügbarkeit 96  bis 100 %)

Sonnenstunden

Boizenburg

Boizen- burg
Durch-
schnitt

Mittelwert
Schwerin u. Boizenburg

Jahres-
verteilung

Tages-
durchschnitt Boizenburg

Tages-
höchst
temperatur Boizenburg im Monats-
mittel

mittlere Temperatur Boizenburg

 

Lübeck

2006

 2006

1999-
2006

1999 -
2006

1999-
2006

2006

1999 - 2006

1999 -
2006

 

Januar

63,8

66,5

42,4

43,1

2,6 %

2,1 h

3,1 ° C

1,3 ° C

 

Februar

31,8

55,4

73,9

72,6

4,3 %

2,1 h

4,5 ° C

2,2 ° C

 

März

97,6

95,9

110,3

113,0

6,7 %

3,2 h

7,6 ° C

4,4 ° C

 

April

90,8

83,0

165,3

169,3

10,0 %

3,0 h

13,5 ° C

9,0 ° C

 

Mai

244,2

225,7

232,7

238,5

14,1 %

7,5 h

18,6 ° C

13,6 ° C

 

Juni

251,9

233,1

218,2

226,0

13,4 %

8,0 h

21,3 ° C

16,3 ° C

 

Juli

376,0

359,9

215,8

218,9

13,0 %

11,6 h

23,8 ° C

18,9 ° C

 

August

175,2

155,2

202,9

205,8

12,2 %

5,0 h

23,4 ° C

18,7 ° C

 

September

213,0

224,6

180,3

181,4

10,7 %

7,5 h

20,0 ° C

15,6 ° C

 

Oktober

82,4

89,8

119,5

117,7

7,0 %

2,9 h

13,8 ° C

10,6 ° C

 

November

48,3

52,6

56,9

58,8

3,5 %

1,8 h

7,8 ° C

5,7 ° C

 

Dezember

45,5

44,3

43,3

44,4

2,6 %

1,5 h

3,9 ° C

2,3 ° C

 

Gesamt h

1720,5

1686,0

1661,5

1689,6

100 %

4,6 h

13,4 ° C

9,9 ° C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenver-
fügbarkeit

80 - 100 %

Fehlende Daten der Sonnenscheindauer auf Basis vorhandener Daten interpoliert
Datenverfügbarkeit Boizenburg 92 bis 100 % 
© http://kilo-watt.de

Zusammenhang zwischen  Sonnenstunden und Ertrag einer Photovoltaikanlage
am Beispiel einer am 02.03.2006 errichteten Solarstromanlage mit monokristallinen  Solarmodulen:

Größte Solaranlage/Photovoltaik in 23879 Mölln, Landkreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

  • Leistung: 8,528 kWp installierte Modulleistung
  • Module: 36 Stück PVT- 2XX-MAE-C, mit ca. 237 Watt Leistung je Modul, monokristalline Solarzellen
  • Wechselrichter: 1 Stück Solarmax 6000E und 1 Stück Solarmax 6000C
  • Leitungslänge bis zum Einspeisezähler 60 Meter, Kabelquerschnitt 5 x 6 mm² Kupfer
  • doppellagiges Modulgestell im Kreuzverbund, Module ca. 200 mm oberhalb der Dachhaut
  • Standort: 23879 Mölln:, 53,63 °N, 10,68 °O
  • Dachausrichtung 120 ° (Azimut -60 °) entspricht etwa OSO
  • Neigung 16 ° (0° = Flachdach, 90 °= senkrechte Wand)

Die nachfolgende Tabelle berücksichtigt die Auswirkungen der Ortsverhältnisse (z.B. Standort, Dachausrichtung und  Dachneigung) auf den  Ertrag einer Photovoltaikanlage.  Ist die Dachfläche besser nach Süden ausgerichtet, und ist die Dachschräge steiler, ergeben sich bessere Erträge.

 

Mit Hilfe dieser Tabellen lassen sich

  • Prognosen für den zu erwartenden Ertrag einer Solaranlage erstellen.
  • Auswertungssysteme und Datenlogger, wie z.B. das SOLARLOG ermöglichen die  Überwachung der Soll / Ist- Erträge einer Photovoltaikanlage. Für den Vergleich zwischen Sollwerten und Istwerten  müssen die Datenlogger mit  statistischen Werten  zur Verteilung der monatlichen Solarstromerträge “ gefüttert” werden. Für ein konkretes Beispiel gibt es diese Monatswerte in der untenstehenden Tabelle.

 

Es wurde zum Vergleich absichtlich eine Dachfläche mit relativ ungünstiger Ausrichtung zur Sonne gewählt, um aufzuzeigen, welcher Sonnenertrag sich in Norddeutschland trotz schlechter Umgebungsbedingungen ergibt.

Ist  die Anlage  fachkundig zusammengestellt, und enthält diese hochwertige Photovoltaik-Module und Wechselrichter, sollte sich mindestens ein ähnlicher Ertrag an Sonnenstrom realisieren lassen. Wir beraten herstellerunabhängig und wählen die sinnvollsten Solar-Komponenten für ein konkretes Solarstrom-Projekt aus.

 

 Lassen Sie sich  kostenlos beraten.

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage ist maßgeblich Abhängig von einer sorgfältigen Planung und Anlagendimensionierung !

Ertrag Solarstrom 23879 Mölln
Azimut -60°
Neigung 16 °
8,528 kWp

statistischer Jahresertrags anteil

Umrech nungsf aktor h/ Ertrag für  Objekt

 

Ertragsprognose für Objekt Mölln

tatsächlicher Ertrag Objekt Mölln

Globalstrahl ung (kWh/m²) (Irradiation) für Objekt Mölln

Temperatur im Monats-
durchschnitt für Objekt Mölln

 

Ertrags-
verteilung

gerundet

 1996-2006

1999-
2006

 

1999-
2006

2006

1990

1990

 

Januar

1 %

1,4 %

1,9356

 

101 kWh

Installation

0,41

0,8 ° C

 

Februar

3 %

2,8 %

1,5788

 

209 kWh

02. März 2006

0,98

1,2 ° C

 

März

5 %

5,4 %

1,2934

 

397 kWh

396 kWh

1,85

4,0 ° C

 

April

10 %

9,7 %

1,0794

 

712 kWh

679 kWh

3,23

7,1 ° C

 

Mai

16 %

15,7 %

0,9368

 

1155 kWh

1104 kWh

4,45

12,1 ° C

 

Juni

16 %

16,1 %

0,8656

 

1184 kWh

1192 kWh

4,81

15,1 ° C

 

Juli

16 %

15,6 %

0,8658

 

1147 kWh

1362 kWh

4,47

16,7 ° C

 

August

14 %

13,6 %

0,9374

 

995 kWh

848 kWh

3,77

16,7 ° C

 

September

10 %

10,4 %

1,0804

 

762 kWh

801 kWh

2,45

13,6 ° C

 

Oktober

6 %

5,6 %

1,2948

 

412 kWh

377 kWh

1,28

9,4 ° C

 

November

2 %

2,3 %

1,5806

 

169 kWh

174 kWh

0,57

4,9 ° C

 

Dezember

1 %

1,4 %

1,9378

 

104 kWh

102 kWh

0,32

2,0 ° C

 

Gesamt

100 %

100 %

 

 

7345 kWh

7036 kWh

2,39

8,6 ° C

 

 

 

 

 

 

861 kWh/kWp

825 kWh/kWp
(10 Monate !)

Datenquelle
SoDa/mete otest

SoDa

 

© http://kilo-watt.de

Prognose-
werte für SOLARLOG 400e

Werte gelten nur für konkrete Anlage in 23879 Mölln, Dachneigung 16 Grad, Dachausrichtung 120 Grad (etwa Ost-Süd-Ost), hier erhalten Sie die Werte für Ihre Standortdetails

Verwendung vorstehender Tabellen und Daten nur mit schriftlicher Genehmigung durch http://kilo-watt.de